Umweltschutz und Nachhaltigkeit

 

Windelfrei macht außerdem noch auf einer ganz anderen Ebene großen Sinn:

Abgesehen von der direkten persönlichen Ersparnis durch den verminderten Verbrauch von Windeln hat Windelfrei einen erheblichen und nachhaltigen Nutzen für die Umwelt.

 

Einmalwindeln machen zehn Prozent des gesamten deutschen Restmülls aus.

Allein in Deutschland verbrauchen konventionell gewickelte Kinder etwa zehn Millionen Einmalwindeln pro Tag und somit 3.650.000 Windeln im Jahr.* Bei einer Durchschnittslänge von zwölf Zentimetern und einem Durchschnittsgewicht von ca. 500 Gramm pro gebrauchter Windel ergibt das einen fast zwei Milliarden Tonnen schweren Müllberg. Aneinandergereiht hätten die jährlich benötigten Windeln eine Länge von 456.000 Kilometern – das entspricht elf Erdumrundungen! Vom Energieverbrauch für die Produktion und Entsorgung einmal ganz abgesehen, müssen zudem noch 7 Millionen Bäume für die Herstellung von Windeln abgeholzt werden...

 

Die Bilanz spricht für sich – und für Windelfrei!

 

* Quelle: Badische Zeitung, 02/2016